Die Prickelbeer - kleine Perlen von birnigem Charakter!

Unsere Motivation

Es gibt sie noch, die mächtigen - oft solitären - Birnbäume, die in unserer schönen Pfälzer Landschaft zu finden sind.  Diesen Bäumen eine Chance zum Überleben oder sogar auf Neupflanzungen zu geben, kann gelingen, wenn auch ihre Früchte wieder einer sinnvollen Nutzung zugeführt werden. Dies war Anlass für die FÖG, ein Produkt zu schaffen, welches in seiner Qualität einen Vergleich mit hochwertigen Sekten nicht zu scheuen braucht. Bei ganz ländlicher Herkunft!

Wer sich für die alten Sorten interessiert - hier der Link zum Pomologen-Verein!

Unser Projekt

Der Aufwand, um letztendlich eine Spitzenqualität liefern zu können, war schon erheblich: die Birnen aus der Ernte 2018 wurden handgelesen und dann noch zweifach handverlesen, bis sie ihren Weg unter die Presse fortsetzen konnten. Es folgten Vergärung und Versektung. Obwohl trocken ausgebaut wurde, ist eine angenehme Restsüße vorhanden, die den Geschmack abrundet, ohne aufdringlich zu wirken. Da Birnen schon von Natur aus weniger Fruchtzucker enthalten als Trauben, ist auch der Alkoholgehalt entsprechend geringer. Mit den vorhandenen 6 %vol darf man dann auch mal ein Schlückchen mehr genießen.  

Das langsame Wachsen unserer "Prickelbeer"

Jeder fängt mal klein an - so wie der Mostbirnenbaum, so auch wir in der FÖG mit unserer Idee.
 Aus einer gemeinsamen Vision einer Pfälzer Landschaft mit prägenden großen Birnbäumen haben wir zusammen 
Schritt für Schritt etwas Feines gemacht. Darauf sind wir stolz. Und die Idee wächst weiter...

Wir stellen sie vor: unsere prickelnde Schöne mit grandioser AbStammung!

Termin: 8. Februar 2020 ab 17.00 Uhr

Ort: Naturfreundehaus, 66909 Steinbach am Glan
Tel. 06383 / 1888

Navi-Adresse: 66909 Steinbach, Grubenstraße; ab Ende der Grubenstraße der Beschilderung „Naturfreundehaus“ in den Wald folgen (ca. 800 m)